Samstag der 2. Osterwoche

Apg 6, 1-7; Joh 6, 16-21

nach der Lesung:
  • dessen Jüngerzahl zunahm, so daß es wegen der Versorgung zu Streit kam.
  • dessen Apostel [die Jünger zusammenriefen und] beim Gebet und beim [Dienst am] Wort Gottes bleiben wollten. 
  • dessen Apostel die Jünger aufriefen, sieben Männer zum Dienst an den Tischen auszuwählen.
  • (dessen Jünger die Erwählten vor die Apostel treten ließen.) 
  • dessen Apostel den Erwählten unter Gebet die Hände auflegten.
  • zu dessen Jüngern immer mehr kamen, darunter viele Priester.
nach dem Evangelium:
  • dessen Jünger am Abend ein Boot bestiegen und über den See fuhren [, auf Kafarnaum zu].
  • der noch nicht zu seinen Jüngern gekommen war.
  • der im Sturm über den See kam und sich dem Boot näherte; und sie fürchteten sich.
  • der ihnen zurief: Ich bin es. Fürchtet euch nicht!
  • den sie zu sich ins Boot nehmen wollten; aber schon war das Boot am Ufer [, das sie erreichen wollten].
V/. Freu dich und frohlocke, Jungfrau Maria, halleluja.
R/. Denn der Herr ist wahrhaft auferstanden, halleluja.

Lasset uns beten. Gott, unser Vater, du hast uns durch deinen Sohn erlöst und als deine geliebten Kinder angenommen. Sieh voll Güte auf alle, die an Christus glauben, und schenke ihnen die wahre Freiheit und das ewige Erbe. Durch ihn, Christus, unseren Herrn.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen