Dienstag der 2. Adventswoche


Jes 40, 1-11; Mt 18, 12-14

nach der Lesung:
  • der den Frondienst beendet und die Schuld beglichen hat.
  • dem der Weg in der Wüste gebahnt sei.
  • (dem das Krumme gerade, das Hüglige eben werde.)
  • der die Herrlichkeit des Herrn allem Fleisch offenbart.
  • (dessen Freude Botin Jerusalem ist und spreche: Da ist euer Gott.)
  • der mit Macht kommt und herrscht mit starkem Arm.
  • der seine Herde wie ein Hirt weidet und die Lämmer an seiner Brust trägt.
nach dem Evangelium:
  • der sucht, was verirrt ist.
  • der sich über das Wiedergefundene freut.
  • dessen Vater nicht will, daß einer von den Kleinen verlorengeht.
V/. Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft.
R/. Und sie empfing vom Heiligen Geist.

Lasset uns beten.
Gott des Erbarmens, du hast allen Völkern der Erde das Heil zugesagt. Laß uns voll Freude das Fest der Geburt Christi erwarten und das große Geheimnis seiner Menschwerdung feiern, der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen