Mittwoch der 19. Woche im Jahreskreis


Dtn 34, 1-12 (I); Ez 9, 1-8a; 10, 18-22 (II); Mt 18, 15-20

nach der Lesung im Lesejahr I:
  • (in dem Mose auf einen Berg stieg.)
  • durch den der HERR Mose das ganze verheißene Land zeigte.
  • auf den hin Mose nicht in das Land zog und starb.
  • auf den hin Mose an unbekanntem Ort begraben wurde.
  • in dem Mose seine Frische bewahrt hatte.
  • der Josua, den Sohn Nuns, mit Weisheit erfüllte, so daß Israel ihm folgte.
nach dem Evangelium:
  • der lehrt, den Bruder, der gegen mich sündigt, zurechtzuweisen.
  • (der lehrt, den Bruder, wenn er nicht hört, vor zwei Zeugen und dann vor der Gemeinde anzusprechen.)
  • der lehrt, den verstockten Sünder wie einen Heiden oder Zöllner zu sehen.
  • der spricht: Was ihr auf Erden binden werdet, das wird auch im Himmel gebunden sein.
  • (der spricht: Was ihr auf Erden lösen werdet, das wird auch im Himmel gelöst sein.)
  • der denen, die auf Erden einmütig bitten, Erhörung verheißt.
  • der mitten unter denen ist, die in seinem Namen versammelt sind.
V/. Bitte für uns, heilige Gottesgebärerin.
R/. Auf daß wir würdig werden der Verheißungen Christi.

Lasset uns beten. Allmächtiger Gott, wir dürfen dich Vater nennen, denn du hast uns an Kindes statt angenommen und uns den Geist deines Sohnes gesandt. Gib, daß wir in diesem Geist wachsen und einst das verheißene Erbe empfangen. Durch ihn, Christus, unseren Herrn.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen